B2 Einsatzübung / Wohnungsbrand am 07.10.2023


Daten

Uhrzeit:

07.10.2023 18:00

Übungsort:

Hauptstraße, Oberkreuzstetten

Fahrzeuge:

TLF, HLF1-W

Mannschaft:

11

Kameraden

Szenario

Am 7. Oktober 2023 fand eine wichtige Einsatzübung statt, bei der ein simulierter Wohnungsbrand und die Rettung von vermissten Personen im Mittelpunkt standen. Für die Übung wurde angenommen, dass die benachbarten Feuerwehren, die FF Niederkreuzstetten und die FF Streifing, vor Ort waren, um die Sicherheit des Umfelds zu gewährleisten und die Ausbreitung des Brandes auf umliegende Gebäude zu verhindern. Der Rauch wurde dabei durch eine Nebelmaschine simuliert. Außerdem wurde im Vorhinein eines der Atemschutzgeräte präpariert, sodass es nicht mehr einsatzbereit war und der Atemschutztrupp entsprechend reagieren musste.

Ablauf

Nach Ankunft am Einsatzort begannen die Kameraden mit der Sicherung der Einsatzstelle, um die Sicherheit der Einsatzkräfte zu gewährleisten. Eine Wasserversorgung wurde aufgebaut und der Druckschlauch der Schnellangriffseinrichtung des HLF1-W wurde in Buchten aufgelegt, um dem Atemschutztrupp den Angriff zu erleichtern.

Der Atemschutztrupp begab sich in das verrauchte Gebäude, suchte nach vermissten Personen, von denen einige von Mitgliedern der Feuerwehrjugend gespielt wurden, und brachte sie sicher aus dem Gefahrenbereich. Gleichzeitig konnten sie den Brandherd ausfindig machen und löschten das Feuer, das durch die Nebelmaschine realistisch simuliert wurde wodurch die Sicht sehr stark erschwert war.

Nach Abschluss der Übung erfolgte eine ausführliche Nachbesprechung, in der die durchgeführten Maßnahmen analysiert, Erfahrungen ausgetauscht und Verbesserungsvorschläge diskutiert wurden. Solche Übungen sind entscheidend, um die Einsatzbereitschaft und Fähigkeiten der Feuerwehrleute zu stärken und sicherzustellen, dass sie in Notfällen effizient und professionell handeln können.


|

|


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner