20 Unwettereinsätze vom 03.06. – 04.06.2024


Daten

Uhrzeit:

03.06.2024 18:06

Einsatzort:

Oberkreuzstetten

Fahrzeuge:

TLF, HLF1-W

Mannschaft:

33

Kameraden

Weitere Kräfte:

FF Hochleithen, FF Herrnleis

Am 3. Juni 2024 wurden wir gegen 18 Uhr zum ersten Mal wegen des Unwetters alarmiert. Nicht nur die Straßen waren wegen des starken Regenfalls überflutet und verschlammt, auch zahlreiche Gärten und Keller standen unter Wasser.

Wir teilten uns auf die unterschiedlichen Einsatzorte (entlang der Hauptstraße, Schulgasse, Hochreithgasse und Florianigasse) auf und kümmerten uns sowohl um das Auspumpen mittels Tauchpumpe (UWP), als auch um das Bereinigen der verschlammten Straßen. Hier bekamen wir auch Unterstützung von den Traktoren und Frontladern der Landwirte sowie der Freiwilligen Feuerwehren Herrnleis und Hochleithen. Hochleithen unterstützte uns durch ihr HLF1W, ihr MTF und ihren SPA (Sonderpumpenanhänger mit Schmutzwasserpumpe).

Am 4. Juni, gegen 2:08 Uhr, wurden wir erneut zu einem Einsatz in der Schulgasse gerufen. Beim Erkunden des Einsatzortes wurde festgestellt, dass Wasser über die Wassersperre zu laufen drohte, da der Pumpenschacht im Garten des Grundstücks überfüllt war und die private Pumpe nicht funktionierte. Diese konnte allerdings wieder in Betrieb genommen werden und das Eindringen des Wassers in den Keller wurde verhindert. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Um 10:05 Uhr wurden wir zu Auspumparbeiten in der Schulgasse gerufen. Zwei Räume im Keller eines Einfamilienhauses standen zu etwa 15 cm unter Wasser. Mithilfe einer Flachsaugpumpe, Kübeln und Mörtelschöpfern halfen wir beim Trockenlegen des Kellers. Außerdem wurde festgestellt, dass die Schulgasse noch stark verschlammt war.

Um 18:30 Uhr rückten wir zur Straßenreinigung aus, da besonders Teile der Schulgasse, des Mühlwegs, der Hochreithgasse und der Wirtshausgasse noch stark verschlammt waren. Mittels Besen, Schaufeln, Schnellangriffseinrichtung und C-Strahlrohr beseitigten wir den übrigen Schlamm.

Insgesamt waren wir an diesen Tagen bei 20 Einsätzen mit insgesamt 279 Einsatzstunden. Vielen Dank an alle beteiligten Einsatzkräfte für die tatkräftige Unterstützung!


|

|


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner